Blog

Die Kraft von Social Media

von Alexandra Häßler, Mittwoch, 12. August 2020

Facebook, Instagram, LinkedIn und Co. haben sich schon lange als Online Marketingmaßnahmen etabliert. Doch viele Unternehmen tun sich noch schwer diese zu nutzen, insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen oder regionale Händler. Oftmals fehlt die personelle Kapazität und das entsprechende Know-How, um Social Media Maßnahmen zielführend und erfolgreich einzusetzen. Dabei steckt so viel Potenzial darin, Produkte und Dienstleistungen online zu vermarkten, es muss nur mit der richtigen Herangehensweise und individuell angelegten Marketingmaßnahmen umgesetzt werden.

Die Kraft von Social Media

Was Ihr mit Social Media für Euer Unternehmen und für den Vertrieb Eurer Produkte erreichen könnt, haben wir hier zusammengetragen:

Reichweite erhöhen: Das A und O für erfolgreiche Marketingmaßnahmen ist die Identifizierung der richtigen Zielgruppe. Mit klassischer Printwerbung ist kaum messbar, ob die Werbebotschaft angekommen ist. Über Social Media habt Ihr die Möglichkeit, mehr Menschen zu erreichen und die entstandene Reichweite zusätzlich zu messen, um weitere Maßnahmen optimieren zu können. Mittels integrierter Performance-Tools – welche nahezu jede Social-Media-Plattform anbietet - seht Ihr in Echtzeit, wie Eure Beiträge bei den Nutzern ankommen und könnt schneller reagieren.

Vertrauen schaffen: Überzeugt Eure Kunden von Eurer Dienstleistung oder Euren Produkten, indem Ihr Vertrauen bei ihnen aufbaut. Dafür reichen häufig authentische Einblicke in den Unternehmensalltag oder sogar ein Blick hinter die Kulissen Eurer Unternehmensprozesse. Schafft Transparenz, denn der Kunde von heute möchte wissen, unter welchen Bedingungen sein Produkt entstanden ist oder welche Unternehmensphilosophie hinter einem Dienstleister steckt. Jeder hat doch eine kleine Geschichte aus seinem Alltag zu erzählen, oder nicht?

Eine Community aufbauen: Kostenloses Marketing gefällig? Das generiert Ihr mit Weiterempfehlungen von Käufern und Kunden. Heutzutage funktioniert das klassische „Word-of-mouth“ Marketing im Internet natürlich noch einfacher und schneller. Deshalb ist es auch für das Image und den Vertrieb Eures Unternehmens umso wichtiger, wenn Produkte oder Dienstleistung weiterempfohlen werden. Doch wie erreicht man das? Hier sind viel Geduld und Zeit gefragt. Denn der Aufbau einer Community funktioniert nicht von heute auf morgen. Es ist ein kontinuierlicher Prozess, der nie enden wird. Bringt Eure Kunden dazu, mit Euren Beiträgen und Postings zu interagieren. Darunter zählen Likes, Kommentare und geteilte Beiträge. Auch Bewertungen sind wichtig. Habt Ihr eine Bewertung erhalten, solltet Ihr euch natürlich auch dafür bedanken, um immer den Kontakt zum Kunden zu halten. Im Umkehrschluss sorgt das optimaler Weise sogar zur nächsten positiven Interaktion. Es ist durchaus möglich, dass Ihr euch mit einem negativen Kommentar auseinandersetzen müsst. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Hier ist es besonders wichtig, diese Meinung nicht zu ignorieren und Stellung zu beziehen. Ihr zeigt dem Nutzer, dass Euch seine Meinung nicht egal ist und versucht aus der negativen Situation ein positives Ergebnis zu ziehen. Das kann sich am Ende als besonderer Sympathiepunkt herausstellen.

Imagepflege: Natürlich wollt Ihr nicht nur Eure Produkte oder Dienstleistungen vermarkten. Ihr werdet gegebenenfalls auch auf der Suche nach potenziellen Mitarbeitern sein. Hierfür ist es wichtig, potenziellen Bewerbern Euer Unternehmen schmackhaft zu machen. Hier kommen wir zurück zum Thema: Transparenz schaffen und Vertrauen aufbauen. Ihr werdet bestimmt schneller Bewerber finden, wenn diese vorher schon auf Euch aufmerksam geworden sind und gesehen haben, wie Euer Alltag im Unternehmen aussieht und wie Euer Team aufgestellt ist. Das erspart Euch womöglich eine lange Suche in diversen Jobportalen.

Die Nutzung von Social Media zeigt viele Chancen für Unternehmen und Händler auf. Zu beachten ist allerdings, dass jeder Kanal seine eigenen Regeln bereithält, die nicht außer Acht zu lassen sind. Da tagtäglich so viel Content produziert wird, laufen im Hintergrund gewisse Algorithmen, die darüber entscheiden, ob ein Beitrag im Feed des Nutzers ausgestrahlt wird oder nicht. Werden die grundsätzlichen Regeln des jeweiligen Kanals dabei übergangen, kann es dazu führen, dass Eure Beiträge an organischer Reichweite verlieren. Das wäre doch schade, denn hinter jedem Beitrag steckt natürlich Zeitaufwand.

Ihr möchtet gern mehr zum Thema Social Media erfahren? Dann kontaktiert uns. Wir helfen Euch gern weiter.

 

Zum Abschluss gibt es hier noch ein paar „Nice-to-know Facts“ zur aktuellen Nutzung der Social-Media-Kanäle:

Nice to know Facts

  • 38 Millionen Menschen in Deutschland nutzen Social Media, das entspricht 45 % der Gesamtbevölkerung

  • Im Durchschnitt verbringen die Deutschen jeden Tag 1 Stunde und 19 Minuten in den sozialen Medien

  • Facebook ist weltweit die meist genutzte Social Media Plattform

(Quelle: https://wearesocial.com/de/digital-2020-deutschland)

2020 © OUTRANGE